http://www.landesmuseum-bonn.lvr.de/de/besucherinfo/kino_1/kino_2.html
PSYCHIATRIE - FILME 
Endlich trocken - Wege aus der SuchtFilme.htmlshapeimage_2_link_0

Dokumentarfilm D 2018

Laufzeit: 90 Minuten


Regie: Andrea Rothenburg

Kamera, Schnitt: Andrea Rothenburg, Osswald Krienke

Gitarre, Gesang: Peter Michaelis








DVD
hier vor-bestellenmailto:bestellung@psychiatrie-filme.de?subject=Bestellung%20DVD%20Endlich%20trocken
Newsletter
hier bestellenmailto:info@psychiatrie-filme.de?subject=Newsletter%20bestellen
Wo bist Du?Termine.htmlWo_bist_Du.htmlshapeimage_5_link_0

Der Dokumentarfilm portraitiert Menschen, die der Konsum von Alkohol krank gemacht hat. Wie war der Weg in die Sucht? Wie geht es den Betroffenen? Welche Schwierigkeiten begegnen ihnen auf dem Weg in die Abstinenz? Gehören Rückfälle dazu? Was kann helfen?


Menschen aus einer Tagesstätte und einem soziotherapeutischen Wohnheim kommen zu Wort. Einige leiden auch noch an Depressionen, Bipolaren Störungen, Traumatisierungen oder anderen psychischen Problemen. Sie berühren mit ihren Geschichten und zeigen Wege auf, sich von der Sucht zu befreien, um neue Lebenswege zu beschreiten und trotz psychischer Erkrankung nicht zu verzweifeln.





TermineTermine.html
Endlich_trocken_Film_files/Aushang%20WsH%20Demo.jpg
DEMOEndlich_trocken_Film_files/Aushang%20WsH%20Demo_1.jpgEndlich_trocken_Film_files/Aushang%20WsH%20Demo_2.jpgshapeimage_8_link_0